Kinderfahrräder woom 4, 5 und 6

Sicherheitsmangel

Produktrückruf

Produkte

Kinderfahrräder

Marke

woom

Modelle

woom 4, 5 und 6

Verkauft ab

September 2018

Woombikes ruft Kinderrfahrräder zurück, weil sich der Gabelschaft bei einigen wenigen Rädern aus bestimmten Produktionsserien lockern kann. Betroffen sind ausschließlich woom 4, woom 5 und woom 6 bikes mit höhenverstellbarem Vario-Vorbau (siehe Abbildung) , die ab September 2018 in den Verkauf gelangt sind.
Es handelt sich dabei ausschließlich um Räder aus der ORIGINAL-Modellreihe, die neuen woom OFF Mountainbikes sind nicht betroffen.

Um auszuschließen, dass dieses Problem auftritt, werden alle betroffenen Kundinnen und Kunden gebeten, eine leicht anzubringende Schraube samt Mutter nachzurüsten.
Es handelt sich hierbei um eine reine Vorsichtsmaßnahme, mit der jedes noch so geringe Risiko durch einen gelockerten Gabelschaft sicher ausgeschlossen werden soll. Es kostet zwei Minuten Zeit, um die Schraube samt Mutter vor der nächsten Benutzung anzubringen.

Falls Sie das Fahrrad im Online-Shop gekauft haben, erhalten Sie die Schraube samt Mutter zum Nachrüsten direkt per Post. Alle anderen Kunden können sich diese jederzeit bei ihrem woom-Händler abholen und auch gleich dort anbringen lassen.

Falls am Vorderrad des betroffenen woom-bikes bereits ein original woom-Schutzblech montiert ist, besteht kein Handlungsbedarf – die angebrachte Schutzblechschraube erfüllt genau denselben Zweck.

Bei Fragen: woom@woombikes.com oder +43 2243 23923.

Alternativ können Sie sich auch an einen woom-Händler wenden. Alle Händler sind informiert und helfen ebenfalls weiter.


Quelle: woombikes


Diesen Beitrag teilen