Lebensmittel: Marken vs. Eigenmarken 4/2020

lebensmittel_slider_nrd_unsplash_1060px.jpg

Sind Markenprodukte besser als Eigenmarken aus dem Supermarkt oder vom Diskonter? Eine Bilanz aus 15 Jahren Lebensmitteltests. (Bild: nrd/unsplash)

Sind Markenprodukte - wie es die Werbung suggeriert - besser als Eigenmarken aus dem Supermarkt oder vom Diskonter? Die VKI-Bilanz nach 15 Jahren Lebensmitteltests.
 

Für unsere Analyse haben wir unsere Test-Bewertungen von fast 2.000 Lebensmitteln herangezogen. Neben konventionellen Produkten haben wir uns dabei auch die Bio-Linien näher angeschaut. Berücksichtigt wurden dabei nur umfassende Lebensmitteltests. Untersuchungen, bei denen nur Einzelaspekte eine Rolle spielten, wie etwa die Bestimmung des Zuckergehalts oder die Untersuchung auf Pflanzenschutzmittelrückstände, flossen nicht in die Bilanz mit ein.

Produkte im Mittelwert „gut“  

Der Mittelwert aller Produkte, die in unsere Bilanz einflossen, liegt bei 63 Punkten. Das entspricht gerade noch einem Testurteil „gut“.  

Diskonter, Bio-Produkte, Mikrobiologie  

Ein Diskonter hängte nicht nur die anderen Eigenmarken, sondern auch die Markenprodukte deutlich ab. Auffällig war z.B. auch, dass die meisten Bio-Handelsmarken im Durchschnitt besser abschneiden als die Bio-Markenprodukte, auch beim Geschmack. Bio-Produkte weisen zwar in der Regel keine Pflanzenschutzmittelrückstände auf, dafür aber immer wieder mal Mineralölbestandteile. Die wenigsten Unterschiede - über alle Kategorien hinweg - gab es bei der Mikrobiologie. 

Folgende Kategorien haben wir verglichen:

  • Handelsketten
  • Handelsmarken
  • Bio-Handelsmarken 
  • Eigenmarken
  • Bio-Eigenmarken
  • Milchprodukte 
  • Fleischprodukte 
  • Fertigprodukte, Getränke und Öle 
  • Schadstoffe
  • Mikrobiologie
  • Geschmack
     

MEHR ZUM THEMA

Lesen Sie den gesamten (kostenpflichtigen) Bericht auf www.konsument.at/lebensmittel-im-supermarkt-marke-gegen-eigenmarke-042020


Diesen Beitrag teilen