Dame mit geschlossenen Augen hält Mascara vor ihren WImpern Mascara im Test: Auch günstige Wimperntuschen können Wimpern gut in Szene setzen. 4 Produkte enthielten Schadstoffe.   |  Bild: Prostock-studio|Shutterstock.com

Mascara: Es muss nicht die Luxusmarke sein 2021/09

12 schwarze Volumen-Mascaras standen für diesen Test auf dem Prüfstand: 9 nicht wasserfeste und 3 wasserfeste. Erfüllen Sie Ihre Hauptaufgabe und sorgen für volle und länger anmutende Wimpern? Wo haben sie im Test gepatzt und was kosten diese Produkte?

Mascara gilt als fixer Bestandteil von  Schminkutensilien. Für den Test benutzten je 20 Frauen jede Mascara eine Woche lang. Anschließend beurteilten sie mit Fachleuten die Ergebnisse. Zudem mussten sich alle Produkte im Labor einem Test auf Keime und kritische Stoffe unterziehen. 

Auch günstige Produkte bringen einen schönen Blick zustande

Was bei der Prüfung herauskam: Sechs Mascaras überzeugten bei den kosmetischen Eigenschaften. Sie brachten Volumen und Länge in die Wimpern der Testpersonen. Ein relativ günstiges Produkt lag sogar vorn. Es kommt auf 9,30 Euro je 10 ml. Ebenfalls unter den guten getesteten Mascaras: Die Tusche eines Luxuslabels um fast 65 Euro pro 10 ml und die günstigste Mascara zu 2,29 Euro pro 10 ml. 
Schade, dass keines der wasserfesten Produkte ein gutes Gesamturteil erreichte. 

Beim Beinhalten kritischer bzw. verbotener Substanzen gepatzt

Beispielsweise fand sich das krebserregende Schwermetall Arsen in zwei Produkten. Zudem sind zwei wasserfeste Mascaras bei der Prüfung auf kritische Substanzen negativ aufgefallen. Sie sind mit dem polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoff Naphtalin belastet, der vermutlich krebserregend ist. Nun toleriert zwar die EU-Kosmetikverordnung Arsen und Naphtalin in Kosmetik allenfalls in Spuren, wenn es bei der Herstellung der Produkte technisch unvermeidbar ist. Allerdings kann bei den in diesem Test entdeckten Arsen- und Naphtalingehalten von bloßen Spuren keine Rede sein. 

Keine Beanstandung bei der Mikrobiologie

Die mikrobiologische Qualität der Produkte ist in Ordnung. Das ist wichtig, denn Keime können Entzündungen am Auge verursachen. 

 

 

Folgende Mascaras finden Sie in unserem Test:

Nicht wasserfest:

  • Chanel - Le Volume de Chanel Mascara
  • dm Trend It Up - Nr. 1 Mascara
  • Essence - I Love Extreme Crazy Volume Mascare
  • Lavera Naturkosmetik - Intense Volumizing Mascara
  • L'Oreal Paris - Air Volume Mega Mascara
  • Manhattan - Volcano Explosive Volume Mascara
  • Maybelline - The Colossal 100% Black
  • Medipharma Cosmetics - Mascara Med XL-Volumen

 

  • Sante Naturkosmetik - Classic Volume Black Mascara

wasserfest:

  • Catrice Cosmetics - Glam & Doll Volume Mascara Waterproof
  • Essence - Volume Hero Mascara Waterproof
  • Maybelline - Classic Volum'Express Waterproof

Die Testtabelle informiert u. a. über: Farbe, Inhalt in Gramm, Preis pro 100 ml, Anbieterangaben (Konservierungsstoffe, Mikroplastik, Parfum), kosmetische Eigenschaften, Anwendung, kritische Stoffe, Mikrobiolie, Nutzerfreundlichkeit der Verpackung, Deklaration, Werbeaussagen. 

TIPPS

Volumen und Länge

Eine Mascara, die Wimpern mit Länge und Fülle versieht, muss nicht teuer sein. Sowohl hochpreisige als auch günstige Produkte überzeugten im Test.

Inhaltstoffliste beachten

Wer auf bestimmte Substanzen allergisch reagiert oder Produkte meidet, die beispielsweise Mikroplastik enthalten, achtet beim EInkauf genau auf die Liste der Inhaltstoffe. 

 

MEHR ZUM THEMA

Den gesamten (kostenpflichtigen) Artikel finden Sie auf www.konsument.at/MascaraW21

Diesen Beitrag teilen

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.