TEST: Tarifberatung Mobilfunkanbieter

slider_mobilfunkanbieter_489874879_ss_santypan.jpg

Test: Beratung bei Mobilfunkanbietern Österreichs (Bild: santypan / Shutterstock.com)

Die Beratungsqualität der Mobilfunkbetreiber ist hoch, doch für manche Informationen muss man hartnäckig nachfragen.

Für unseren Test gaben wir vor, einen Anschluss für unsere 14-jährige Tochter zu suchen. Sie habe noch nie ein eigenes Handy besessen und daher wüssten wir noch nicht, wie viel sie telefonieren, simsen und surfen würde. Außerdem stehe für den Nachwuchs demnächst ein Auslandssemester in Spanien an – Stichwort Roaming, also Datenübertragung im Ausland.

Beratungsunterschiede vor Ort und per Hotline

Zwar wollte uns niemand einen unvorteilhaften Vertrag andrehen, die genauen Vertragsinhalte rückten viele aber erst auf Nachfrage heraus. Beim Thema Roaming waren die Berater der Premiumanbieter besser geschult.

Eine Überraschung: Das Handy war in vielen Gesprächen bestenfalls ein Nachsatz. Offenbar steht der Verkauf von Hardware inzwischen nicht mehr im Vordergrund.

Unterschiede gab es bei der Beratungsqualität vor Ort, per Hotline oder per E-Mail bzw. Chat-Funktion.

Folgende Mobilfunkanbieter wurden unter die Lupe genommen:

  • A1
  • bob
  • Drei
  • HoT
  • T-Mobile
  • Yesss

Geprüft haben wir: Beratungsqualität Tarif/jugendliche Nutzer/Vertragsbestimmungen, auf Nachfrage angebotenes Endgerät. Die Beratung erfolgte telefonisch, im Shop bzw. per E-Mail/Chat.

Den vollständigen (kostenpflichtigen) Test lesen Sie unter konsument.at/computer-telekom/tarifberatung-mobilfunkanbieter.


Tipps

  • Vorab überlegen: Bereiten Sie sich auf das Beratungsgespräch vor: Welche Nutzung planen Sie, brauchen Sie ein Endgerät, fallen Zusatzkosten an?
  • Vertragsbedingungen: Fragen Sie vor Vertragsabschluss nach den genauen Konditionen und lesen Sie diese auch durch.
  • Chat statt E-Mail: Online legen wir Ihnen Chat-Funktionen ans Herz, denn E-Mail-Anfragen hängen lange in der Leitung.

Diesen Beitrag teilen