Onlinekauf: Ausprobieren erlaubt

Kauft ein Konsument online Produkte, hat er das Recht, sie angemessen zu prüfen.  

Nach einem Kauf im Online-Shop von Babywalz probierte ein Kunde den neuen Autokindersitz aus. Mit dem Ergebnis war er unzufrieden. Deshalb schickte er das Produkt zurück und wollte den Kaufpreis retour. Das wollte der Verkäufer aber nicht hinnehmen. Babywalz begründete das mit leichten Gebrauchsspuren und einem entfernten Etikett.

Erfolgreiche Klage

Wir haben das Unternehmen auf Rückzahlung geklagt und Recht bekommen. Um das Produkt zu testen, ist ein einmaliges Befestigen des Kindersitzes im Auto zulässig, so das rechtskräftige Urteil. Daran ändern auch leichte Gebrauchsspuren nichts.

Das Urteil stellt klar: Sie haben das Recht, Ihre online gekaufte Ware angemessen auszuprobieren. Schicken Sie sie danach zurück, muss Ihnen der Verkäufer den Kaufpreis erstatten.

MEHR ZUM THEMA:

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.konsument.at     

Das Originalurteil finden Sie auf www.verbraucherrecht.at    


Diesen Beitrag teilen