Sicherheitsrisiko bei Mifold Grab-And-Go

Mifold Grab-and-Go 1060px

Autokindersitz Mifold Grab-and-Go (Bild: VKI)

Die Firma carFoldio Ltd. wirbt damit, den "fortschrittlichsten, kompaktesten und am leichtesten tragbaren" Kindersitz entwickelt zu haben, der "genauso sicher" ist. Der Mifold Grab-and-Go (Preis 70 Euro) ist zwar offiziell nach europäischer Sicher­heits­norm ECE-R 44 für Kinder von vier bis zwölf Jahren zugelassen, in einem Crashtest zeigte er aber Schwächen.

Kopf knallt auf die Seitenscheibe

Wie das Video zeigt ist das Kind bei einem Seitenaufprall ungeschützt. Der Kopf knall ungebremst auf die Seitenscheibe. Bei einem Frontalcrash wird der Gurt nich tin der richtigen Position gehalten. Schwere Verletzungen könnten die Folge sein. Ein guter Kindersitz schützt das Kind in beiden Fällen.

Fummelig

Beim Mifold lässt nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Handhabung zu wünschen übrig. Das Anschnallen gestaltet sich als ziemlich fummelige Aufgabe.

Besser ein anderer Kindersitz

Fazit: So praktisch der Mifold auch zu sein scheint, wer auf die Sicherheit seines Kindes Wert legt, kauft einen guten Kindersitz. Unser Test zeigt, welche das sind.

 

Mifold Grab-And-Go: Sicherheitsrisiko


Diesen Beitrag teilen