TEST: Ätherische Öle 12/2018

aromaole_slider_anna_ok_shutterstock_489554773_1060px.jpg

Aromaöle im Test (Bild: Anna Ok / shutterstock.com)

Reine ätherische Öle, Parfum-Öle und Ölmischungen: Bei der Anwendung ätherischer Öle sind besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. Die meisten Produkte sind aber unzureichend deklariert.

Unbedingt verdünnen!

Aromaöle sollen für eine angenehme Atmosphäre in der Wohnung sorgen. Was dabei oft vernachlässigt wird ist, dass natürliche Öle keine unbedenklichen Stoffe sind. Unverdünnt als Kosmetikum oder Duftöl verwendet, können sie Hautreizungen oder allergische Reaktionen auslösen und beim Einatmen die Lunge schädigen. Vor der Anwendung müssen reine Öle daher unbedingt verdünnt werden. Bei der Verwendung sind besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Nicht korrekt gekennzeichnet

Duftöle und Duftmischungen müssen aus diesen Gründen entsprechend gekennzeichnet sein und über eine Kindersicherung verfügen. Wir haben uns 35 Produkte genauer angesehen. Sieben Aromaöle sind korrekt gekennzeichnet. Die restlichen 28 Mittel erfüllen die gesetzlichen Vorgaben nicht. Bei manchen Produkten fehlen nur Details, bei anderen wird der Konsument völlig im Dunkeln gelassen.

Besonders problematisch sind diesbezüglich die Präparate, die wir im Internet über die Verkaufsplattform Amazon eingekauft haben.

Wir haben die Deklaration von 35 Produkten geprüft:

Reine Öle (laut Deklaration)

  • Alles Seife - Muskatellersalbei
  • Baldini - Ingwer
  • Bergland - Orange
  • Besser Leben - Teebaum
  • Biopark Cosmetics - Petit Grain
  • Ebenthal - Pfefferminz
  • Farfalla - Basilikum
  • Forck - Thymian
  • Gewusst wie - Teebaum
  • Lagunamoon - Nelke
  • Primavera - Rosengeranie bio
  • ​Profissimo - Lemongrass
  • Schlaraffenland - Eukalyptus
  • Siman - Sweet Orange
  • Sonnentor - Grapefruit
  • Tiroler Kräuterhof - Cajeput
  • Unterweger - Zirbe
  • Young Living - Jade Zitrone

Parfum-Öle

  • Airwell - Erdbeere
  • Air Wick - Orangenblüte
  • Pajoma - Vanilla & Berries
  • Schlaraffenland - Zauberwald

Ölmischungen

Air pleasure - Lavendel
Alor - Winterzauber
Aromance - Advent Zauber
Dr. Eberhardt - Winterdream Adventöl
Farfalla - Weihnachtsstern
Minasan - Apfel
Pranarom - Meditation
Primavera - Grapefruit Salbei
Saint Charles - Soul Splash
Schlaraffenland - Kindertraum
Sonnentor - Winternacht
Tiroler Kräuterhof - Wintertraum
Young Living - Christmas Spirit

Die Testtabelle enthält folgende Informationen: Füllmenge in ml, durchschnittlicher Preis, Preis pro 10 ml, Verpackung, Deklaration, Deklaration nach REACH-Verordnung .

Lesen Sie den vollständigen Test auf konsument.at/test-aetherischeoele-122018.

VKI-Tipps

  • Allergiker: Wer unter einer Allergie leidet, sollte keinesfalls Duftöle verwenden, die keine Deklaration der Inhaltstoffe und insbesondere der Duftstoffe aufweisen. Besonders unsicher sind hier Produkte aus dem Internet.
  • Verdünnen: Ätherische Öle sind Chemikalien und dürfen niemals unverdünnt angewendet werden. Dies kann zu schweren Reizungen der Haut und der Atemorgane führen.
  • Kinder: Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Mittel über eine Kindersicherung verfügt, und bewahren Sie Duftöle so auf, dass sie für Kinder unerreichbar sind. 

Diesen Beitrag teilen