TEST: Akkustaubsauger 9/2020

akkustaubsauger_elena_lihackaya_stiwa_1060x402px.jpg

TEST: Akkustaubsauger - Saugleistung und Akkulaufzeit haben sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert (Foto: Stiftung Warentest/ Elena Lihackaya)

Saugleistung und Akkulaufzeit haben sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert.

Akkustaubsauger oder auch „kabellose Staubsauger“ genießen nicht den besten Ruf. Sie müssen nach wenigen Minuten wieder an die Steckdose, sie haben wenig Saugkraft und machen viel Lärm. Außerdem geht beim Entleeren Staub wieder in die Raumluft. „Bisher ist keiner ohne Einschränkungen empfehlenswert”, so lautete unsere Kritik im letzten Test 2019. Die aktuelle Untersuchung zeigt: In vielen Bereichen wurden die kabellosen Sauger besser; drei Modelle schneiden nun „gut“ ab.

Die Geräte sind leicht

Die Geräte sind leicht; das ist ihr Vorteil.  Damit kann man mühelos Spinnweben von der Zimmerdecke saugen und Schmutz aus schwer erreichbaren Winkeln entfernen. Überhaupt gibt es im Test kein Rundumtalent, jeder Akkustaubsauger zeigt mehr oder weniger ausgeprägte Stärken und Schwächen.

Akku bald leer

Auf der höchsten Stufe saugen viele Akkustaubsauger mittlerweile schon so gut wie ihre Kollegen mit Kabel. Allerdings geht ihnen schnell der Atem aus. Bei maximaler Leistung halten die getesteten Geräte im Schnitt 15 Minuten durch.

Folgende 10 Modelle haben wir im Test:

  • AEG - QX8-1-45CR
  • Bosch - BBH7 SIL Athlet
  • Dirt Devil - DD788-1Blade 2 Max
  • Dyson - V11 Absolute
  • Grundig - VCP 4830
  • Miele - Triflex HX1 Comfort SMLLO
  • Philips - XC8045/01 SpeedPro Max
  • Rowenta - RH9574 Air Force Flex 760
  • Thomas - Quickstick Turbo Plus
  • Vorwerk - Kobold VB100

Die Testtabelle informiert Sie über: Testurteil, Ausstattung/technische Merkmale (Gewicht, Nutzbares Volumen des Staubbehälters, Nutzung als Kleinsauger möglich, Akkulaufzeit bei min. bzw. max. Leistungseinstellung, Akkuladezeit, Akku wechselbar durch Nutzer bzw. Fachbetrieb, Richtpreis für Wechselakku), Saugen (Faser- bzw. Tierhaaraufnahme vom Teppichboden, Teppichboden, Hartboden, Grobgutaufnahme, Ritzen, Ecken und Kanten, Faseraufnahme von Polstern), Akku, Handhabung, Umwelteigenschaften (Staubrückhaltevermögen, Geräusch auf Teppich- bzw. Hartboden, Stromverbrauch), Haltbarkeit, Sicherheit und Schadstoffe.

MEHR ZUM THEMA

Unseren vollständigen (kostenpflichtigen) Testbericht mit Testtabelle finden Sie unter www.konsument.at/test-akkustaubsauger-092020


Diesen Beitrag teilen