TEST: Haferdrinks 5/2020

slider_05.20_haferdrinks_desktopmorisfoto_ss_1175102968_1060x402px.jpg

TEST: Haferdrinks

Acht von elf Haferdrinks schnitten im Test mit "gut" ab, zwei sind geschmacklich sehr gut. Auch beim Vergleich der Ökobilanz sticht der Milchersatz aus Hafer positiv heraus.

Milch-Alternativen im Trend

Alternativen zu Milch liegen im Trend. Das liegt wohl auch an der Debatte um das Klima. Der CO2-Abdruck pflanzlicher Drinks ist gegenüber dem von Milch viel besser. Neben Dinkel-, Reis-, Soja- und Mandeldrinks sind vor allem Produkte aus Hafer sehr beliebt. Haferdrinks verursachen rund 70 Prozent weniger schädliche Klimagase als Kuhmilch.

Hafer ist umweltfreundlicher als Reis oder Mandeln. Er wächst in unseren Breiten und verbraucht im Anbau weniger Wasser. In Deutschland wurde 2018 fast doppelt so viel an Haferdrinks verkauft wie im Jahr davor. Auch in Österreich gehören sie zum festen Sortiment in den Supermärkten.

Unterschiede im Geschmack

Die verschiedenen Haferdrinks unterscheiden sich geschmacklich teilweise erheblich. Bei manchen tritt der Hafergeschmack deutlich in den Hintergrund. Im Kaffee schmeckt man davon so gut wie nichts. Einige schmecken sehr süß, andere kaum. Bei manchen macht sich ein Vanillearoma bemerkbar, andere sind etwas bitter im Nachgeschmack.

Test: Haferdrinks mit/ohne Kalzium

Gemeinsam mit unseren deutschen Kolleginnen und Kollegen von der Stiftung Warentest haben wir elf Produkte aus heimischen Supermärkten, davon sechs mit Calzium angereichert, unter die Lupe genommen.

Folgende Produkte finden Sie im Test:

  • Allos - Hafer Drink naturell (Ohne Zuckerzusatz)
  • Alnatura - Hafer Drink Calcium
  • Alnatura - Hafer Drink ungesüßt
  • Alpro - Hafer Original mild-getreidiger Geschmack
  • Alpro - Hafer Ungesüßt milder Geschmack, ohne Zucker
  • dmBio - Hafer Drink Natur
  • Joya - Hafer Ohne Zuckerzusatz
  • Milbona - Hafer Drink
  • Oatly - Hafer Barista Edition
  • Oatly - Hafer Calcium
  • Provamel - Oat Hafer Calcium

 

Die Testtabelle informiert Sie über: Haferanteil laut Deklaration in Prozent, Herkunft des Hafers laut Anbieter, Preis pro Liter in Euro, Geschmack, Qualität, Schadstoffe, Mikrobiologie, Kennzeichnung, Nutzerfreundlichkeit der Verpackung

"Gut" oder "durchschnittlich"

Acht der Getränke schafften ein "gut". Keines schnitt schlechter ab als "durchschnittlich". Getestet wurden sowohl Bio-Produkte als auch normale Erzeugnisse von Großanbietern sowie Handels- und Drogeriemarken. In keinem Produkt fanden sich Keime.

MEHR ZUM THEMA

Lesen Sie den ganzen Test (kostenpflichtig) unter konsument.at/test-haferdrinks-052020.


Diesen Beitrag teilen