TEST: Notebook-Service 6/2017

notebookservice_daniel_schweinert_shutterstock_97663526.jpg

TEST: Notebook-Service 6/2017 (Bild: Daniel Schweinert / Shutterstock.com)

Notebook defekt, was tun? Wir haben elf Servicewerkstätten in Wien und Tirol getestet. Über die Art mancher Fehlerdiagnosen haben wir nicht schlecht gestaunt - über die Bandbreite bei den Reparaturkosten ebenso.

200 Euro Differenz

Eines vorweg: Rapariert waren die von uns zum Service gebrachten Laptops am Ende alle. Es macht allerdings schon einen gewaltigen Unterschied, ob man 5 Euro für die Kaffeekassa spendet, ob man vertretbare 30 bis 50 Euro zahlt, oder ob man mit einer Rechnung von 200 Euro konfrontiert wird. Und das bei gleichartigen Geräten und demselben eingebauten Fehler (Tastaturstecker gelöst).

Röntgenblick

Fasziniert waren wir vom Röntgenblick mancher Servicemitarbeiter, die - ohne das Notebook geöffnet zu haben - bereits die Fehlerursache diagnostiziert hatten und uns auf dieser Basis eine mündliche Kostenschätzung geben konnten.

Mehr zum Thema

Lesen Sie unseren vollständigen, kostenpflichtigen Test mit allen Details unter www.konsument.at/notebookservice062017.


Diesen Beitrag teilen