TEST: Saug- und Wischroboter 4/2020

saugroboter_slider_kowon-vn_unsplash_1060px.jpg

Ein Roboter, der saugt und wischt? Klingt verlockend! Wir haben 6 Produkte getestet. (Bild: kowon-vn/shutterstock.com)

Noch haben Sie uns nicht überzeugt. Die erste Generation der Staubsauger- und Wischroboter hat leistungstechnisch eindeutig noch Luft nach oben.

Saugroboter kennt man bereits, neu im Test sind Wischroboter. Sie sollen den klassischen Mopp ersetzen, und manche der elektrischen Helferlein beherrschen sogar beides: Erst wird gesaugt, dann feucht gewischt.  

Fleckerlteppich

Wirklich überzeugen konnte die Tester aber kein einziges der Kombigeräte. So ließ z.B. bei zwei Modellen das Staubrückhaltevermögen zu wünschen übrig. Die beiden reinen Wischroboter erfüllten zumindest diese eine Aufgabe. Ohne zusätzlichen Aufwand geht es aber bei keinem Gerät. Grober Schmutz sollte z.B. vorher beseitigt werden. Auch angetrocknete Flecken stellten ein Problem dar.  

Leistung ausreichend?

Zwei der insgesamt sechs getesteten Modelle hatten darüber hinaus Mängel bei den elektrischen Schutzvorkehrungen an der Ladestation. Bei den teilweise hohen Preisen für die kleinen Haushaltsbots stellt sich jedenfalls die Frage, ob einem die gebotene Leistung auch wirklich ausreicht. 

Diese Produkte haben wir getestet:

Kombigeräte:

  • Ecovacs Deebot Ozmo 930
  • Medion MD 18501
  • Xiaomi Roborock S6
  • Zaco A9s

Wischroboter:

iRobot Braava jet m6
Moneual Everybot RS700
 

MEHR ZUM THEMA

Lesen Sie den gesamten (kostenpflichtigen) Test auf www.konsument.at/saug-wisch-roboter042020


Diesen Beitrag teilen