Test: Sprachassistenten 7/2018

sprachassistenten_ss_metamorworks_1085021570_sliderheaderbild.jpg

Die intelligenten Helfer haben noch deutliche Schwächen und Schattenseiten. Lesen Sie mehr! (Bild:metamorworks/shutterstock.com)

Sprachassistenten wie Alexa (Amazon), Google Assistant, Cortana (Microsoft) oder Siri (Apple) haben sich nicht nur auf unseren Computern und Smartphones eingenistet. Mittlerweile sind sie eine intelligente, persönliche Assistenz für zu Hause und Wegbereiter für das Internet der Dinge.

Sie spielen unsere Lieblingsmusik, bringen einen Nachrichtenüberblick, können das Licht einschalten und die Heizung regeln, eine Einkaufsliste erstellen, den Kalender verwalten und auf Wunsch Witze erzählen. Bei Amazon ist sogar der Online- Einkauf mittels Sprachbefehlen möglich. Für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen können Sprachassistenten ein Segen sein. Wie sich zeigt, gibt es unter den Nutzern mittlerweile auch etliche ältere Semester, die sich davor den neuen Medien verschlossen hatten, nun aber in dieser Form die Vorteile für sich entdeckt haben. Deshalb haben wir uns die intelligenten Helferlein genauer angeschaut!

Test: Sprachassistenten

Wir haben uns die aktuell verfügbaren Sprachassistenten hinsichtlich ihrer Alltagstauglichkeit angeschaut. Dabei haben wir ein genaues Augenmerk auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Geräte gelegt: Reaktionsfähigkeit, Auffassungsgabe (konversationsfähig, zusammenhängende Fragen), Zusatzfunktionen, Klang uvm.

Über all den positiven Aspekten schwebt als Damoklesschwert des digitalen Zeitalters auch die Datenschutzfrage. Im Artikel widmen wir uns deshalb diesem wichtigen Thema und betonen die Wichtigkeit der Etbalierung rechtlicher Rahmenbedingungen, denn jede technische Innovation birgt naturgemäß auch Risiken.

Diese Sprachassistenten haben wir getestet:

  • Google Assistant
  • Amazon Alexa
  • Apple Siri
  • Microsoft Cortana

MEHR ZUM THEMA

Lesen Sie den gesamten Test (kostenpflichtig) auf: www.konsument.at/sprachassistenten072018


Diesen Beitrag teilen