TEST: Wäschetrockner 12/2017

waschestoss_ss_75248014_1060px.jpg

Wäschetrockner; Bild: Africa Studio/Shutterstock.com

In 33 Prozent der österreichischen Haushalte steht ein Wäschetrockner. Früher waren diese Geräte oft als Stromverschwender verpönt. Wie es um den Energieverbrauch moderner Wäschetrockner bestellt ist, hat unsere Schwesterorganisation Stiftung Warentest unter anderem anhand eines Tests von 11 Kondensationswäschetrocknern mit Wärmepumpe (inklusive zwei Baugleichheiten) geprüft.

Trocknen mit Wärmepumpe

Die effizienteste Möglichkeit des elektrischen Wäschetrocknens bieten Kondensationstrockner mit Wärmepumpentechnik. In früheren Tests berücksichtigten wir auch Trockner ohne Wärmepumpe. Es zeigte sich, dass solche Modelle viel mehr Strom verbrauchen. Zudem kosten moderne Geräte mit Wärmepumpe heute weniger als früher. Technisch funktionieren sie folgendermaßen: Aufgeheizte Warmluft durchströmt die Wäsche und nimmt deren Feuchtigkeit auf. Die Wärmepumpe kühlt die Luft ab, entfeuchtet sie und erwärmt sie neuerlich. Einen Teil der im Zuge des Abkühlens gewonnenen Energie nutzt die Wärmepumpe für das weitere Trocknen. Das spart im Vergleich zu Kondensationstrocknern ohne Wärmepumpe etwa die Hälfte an Strom.

A+++ gegen A++

Zum Test traten sechs Modelle der sparsamsten Energieeffizienzklasse A+++ gegen fünf A++ Geräte an. In die Maschinen passen sieben bis acht Kilo ­Wäsche. Beim Kauf stellt sich die Frage, ob sich ein energiesparender Wäschetrockner der höchsten Effizienzklasse lohnt. Um das herauszufinden, erstanden die Tester – soweit möglich – jeweils zwei unterschiedlich sparsame Trockner derselben Marke.

Folgende Wäschetrockner mit Wärmepumpe finden Sie im Test:

  • AEG- T8DE86685
  • AEG - T8DE76585
  • Beko - DPY 8405
  • Bosch - WTYH7701
  • Bosch - WTW85463
  • Bosch - WTH85200
  • Miele  - TDB130 WP Eco
  • Miele - TCE630 WP
  • Siemens -WT7YH701
  • Siemens - WT45W463
  • Siemens - WT43H2G1

Auf den Prüfstand kamen folgende Kriterien: wie gut die Geräte trockner, wie lange sie für die einzelnen Programmarten brauchen und wie es um Stromverbrauch, Umwelteigenschaften, Handhabung sowie Sicherheit bestellt ist.

Mehr zum Thema

Lesen Sie den vollständigen, kostenpflichtigen Test mit allen Ergebnissen und Ausstattungsdetails unter www.konsument.at/waeschetrockner122017.


Diesen Beitrag teilen