TESTS: Babytragen und Tragetücher 2/2020

slider_babytragen_desktop_C_ss_492517594_1060x402px.jpg

Test Babytragen und Tragetücher: viele gute Modelle, aber auch nicht empfehlenswerte Produkte. (Bild: halfpoint/Shutterstock.com)

Tragehilfen für den Nachwuchs liegen im Trend. Jungmamas und Jungpapas schieben ihre Babys immer häufiger nicht mehr im Kinderwagen, sondern platzieren sie in einer Babytrage oder einem Tragetuch. Bequem lässt sich so der Sprössling zu einem Einkauf oder zum Spaziergang mitnehmen. Wir haben uns die verschiedenen Tragemöglichkeiten angeschaut: Vollschnallen-Tragen, Halbschnallen-Tragen und Tragetücher. Vorweg: Der Markt bietet viele gute Modelle. Leider gibt es auch nicht empfehlenswerte Produkte.  

In einer Trage sind die Babys den Eltern ganz nahe. Das wirkt sich beruhigend auf die Kleinen aus. Für die Eltern ergibt sich der Vorteil, sie erlangen eine gewisse Unabhängigkeit. Denn sie haben die Hände frei für die Dinge, die es im Alltag zu erledigen gilt und auch das Kümmern um ein älteres Geschwisterkind lässt sich mittels Tragehilfe für das jüngste Familienmitglied leichter bewältigen. 

Neun "gute" Modelle

In unserem Test standen insgesamt 15 Tragen und Tücher auf dem Prüfstand. Ergebnis: Neun Modelle erreichten ein "gut", darunter drei Vollschnallen-Tragen, zwei Halbschnallen-Tragen und auch die Tragetücher. Dennoch sind Tragetücher nicht für jede Mama oder jeden Papa automatisch die richtige Wahl. Was hier zählt, ist die richtige Passform. Darauf gilt es zu achten. Und natürlich will bei den Tüchern erst die richtige Wickeltechnik erlernt sein. Zudem ist ein Tragetuch vor jedem Verwenden neu zu binden. 

Folgende Produkte finden Sie im Test:

Halbschnallen-Tragen

Cybex - Maira.tie

Fidella - FlyClick

Hoppediz - Nabaca Regular

Limas - Babytrage

Tragetücher

Amazonas - Carry Sling

Didymos - Prima

Manduca - Sling

Moby - Wrap Classic

Vollschnallen-Tragen

BabyBjörn - One

ERGObaby - Adapt

Fillikid - Walk

Kokadi - Flip Größe Baby

Manduca - XT

Lictin - LBC2

Stokke - MyCarrier

 

Tragen-Kunde

Der Test informiert über die einzelnen Tragesysteme und bietet Steckbriefe zu allen geprüften Produkten. Außerdem erfahren interessierte Eltern, was beim sicheren Tragen der Sprösslinge zu beachten ist und wo im Test Mängel auftraten. Zwei Modelle sind beispielsweise bei der Schadstoffprüfung durchgefallen. 

Preislich kommen die "Guten" unter den getesteten Voll- und Halbschnallen-Modelle auf 140 bis 180 Euro, die Tücher liegen zwischen 50 und 109 Euro. 

Unsere Testtabellen bieten folgende Angaben und Bewertungen: Testurteil, Preis, geeignet für Kinder im Alter von ..., für ein Gewicht, Gewicht des Produktes, waschbar in der Waschmaschine, Waschtemperatur, ergonomische Eignung für ein Baby oder Kleinkind, Komfort für das Kind, Sonnenschutz, Komfort für den Träger, Bedienungsanleitung, Anbringen und Abnehmen vor dem Bauch, auf dem Rücken und auf der Hüfte, Tragen vor dem Bauch, auf dem Rücken und der Hüfte, Verarbeitung, Reinigung.

MEHR ZUM THEMA

Lesen Sie den kompletten (kostenpflichtigen) Test zu Babytragen und Tragetüchern auf www.konsument.at.

Weitere Artikel:


Diesen Beitrag teilen