VKI-Energiekosten-Stop: Bereits mehr als 50.000 Teilnehmer

Anmeldung für den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas noch bis 14. Jänner möglich

Über 50.000 Haushalte haben sich bereits für den aktuellen Energiekosten-Stop des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) angemeldet. Interessierte Konsumentinnen und Konsumenten haben noch bis zum 14. Jänner Zeit, um sich auf www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich an der Aktion zu beteiligen. Die Teilnehmer dürfen auch in diesem Jahr auf erhebliche Preisvorteile durch den Gemeinschaftseinkauf hoffen. Im Vorjahr lag die durchschnittliche Ersparnis für einen Wechsel auf die Energiekosten-Stop-Tarife bei 270 Euro (Gas) und 110 Euro (Strom) pro Jahr und Haushalt.

„Wir freuen uns sehr über den großen Anklang, den der aktuelle Energiekosten-Stop bei den Konsumentinnen und Konsumenten findet. Offensichtlich haben die jüngsten Preiserhöhungen am Energiemarkt dazu geführt, dass einige Haushalte ihre Scheu vor einem Anbieterwechsel überwunden haben“, sagt Cora James, Projektleiterin beim VKI, und führt aus: „In Österreich ist die Wechselbereitschaft traditionell geringer als in anderen EU-Ländern. In den 17 Jahren seit der Marktliberalisierung hat nicht einmal ein Drittel aller österreichischen Privathaushalte ihren Strom- oder Gasanbieter gewechselt. Dabei ist gerade für Erstwechsler das Sparpotenzial besonders hoch. Anders gesagt: rund 70 Prozent der Österreicher haben in den letzten Jahren ihre Möglichkeiten, die Energieausgaben zu senken, nicht voll ausgeschöpft. Die aktuellen Tarifanhebungen führen vielleicht jetzt zu einer Trendwende. Beim Energiekosten-Stop jedenfalls sind Erstwechsler herzlich willkommen. Unser Team hat langjährige Erfahrung damit, den Wechsel des Energieanbieters für die Aktionsteilnehmer unkompliziert durchzuführen und beantwortet gerne alle Fragen.“

Der Energiekosten-Stop wurde 2013 vom Verein für Konsumenteninformation unter dem Motto „Gemeinsam sind wir ein Großkunde“ ins Leben gerufen. Seitdem organisiert der VKI einmal jährlich im Rahmen eines Bestbieterverfahrens einen Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas für die teilnehmenden Haushalte. Dabei können Energieanbieter in drei Kategorien anbieten: Gas, Ökostrom und Umweltzeichenstrom. Bei letzterem handelt es sich um ein vom Österreichischen Umweltzeichen zertifiziertes Produkt, welches strengere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen muss, als es die gesetzlichen Auflagen für Ökostrom vorsehen. Alle Gemeinschaftstarife werden ohne Einmalrabatte ausgeschrieben und beinhalten eine 18-monatige Preisgarantie. Jede Aktion besteht aus jeweils vier Phasen:

  1. Anmeldung: Bis 14.01.2019 können Interessierte über ein Onlineformular auf www.energiekosten-stop.at unverbindlich und kostenlos an der Aktion teilnehmen. Dazu genügen folgende Angaben: Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, ungefährer Jahresenergieverbrauch.
  2. Bekanntgabe Bestbieter: Am 21.01.2019 gibt der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekannt. Am Bestbieterverfahren können alle Energielieferanten teilnehmen, die im Vorfeld den Qualitätskriterien zustimmen (Preisgarantie von 18 Monaten, kein Einmalrabatt, Ökostromangebot etc.).
  3. Benachrichtigung per E-Mail: Ab Ende Februar 2019 erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine E-Mail-Nachricht mit Detailinfos zu den Aktionstarifen sowie der persönlichen Ersparnis, die durch einen Lieferantenwechsel voraussichtlich erzielt werden kann.
  4. Wechseln und sparen: Nach dem Erhalt des Angebots haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund sechs Wochen Zeit, um in Ruhe zu entscheiden, ob sie das Angebot annehmen und auf den Gemeinschaftstarif wechseln möchten.

SERVICE: Informationen zur VKI-Aktion gibt es auf www.energiekosten-stop.at. Fragen zum Energiekosten-Stop beantwortet auch die kostenlose Telefon-Hotline 0800 810 860 (Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr).

 


Diesen Beitrag teilen