Werbeblocker 9/2019

adblocker_rzt_moster_shutterstock_427404361.jpg

Einschlägige Browser-Erweiterungen sorgen dafür, dass Sie weitgehend unbehelligt von Werbung und Nachverfolgung durchs Internet surfen können. (Bild: rzt-moster/shutterstock.com)

Werbung? Nein danke! Im Internet ist man lästiger Werbung nicht schutzlos ausgeliefert. Mit ein paar Klicks können Sie die Dauerberieselung eindämmen.

Pop-ups, Native Advertising, Banner – die Werbung im Internet hat viele Erscheinungsformen und ist mitunter schwierig von normalen Inhalten oder Artikeln zu unterscheiden. Vorschnelle Klicks können für Konsumenten aber schnell teuer werden oder den Computer mit Schadsoftware beschädigen. Durch Cookies und Webtracking können Werbeanbieter das Verhalten der User analysieren. Personalisierte, auf Ihren Browserverlauf abgestimmte Werbung ist die Folge.

Selbstverteidigung 

Werbung nervt viele Konsumenten - offline wie online. Um sie im Internet zu unterbinden, installieren viele Konsumenten sogenannte Werbeblocker, kleine Zusatzprogramme für den Internet–Browser, auf Englisch auch Ad Blocker. Diese Programme erkennen Werbung durch Filterlisten und verhindern, dass sie angezeigt oder heruntergeladen wird. Viele Browser haben mittlerweile auch schon Werbeblocker eingebaut, so dass Konsumenten keine zusätzliche Software mehr installieren müssen.

MEHR ZUM THEMA

KONSUMENT zeigt Ihnen die wichtigsten Einstellungen, nützliche Add-Ons und Programme für das Blockieren von Werbungen. Lesen Sie den gesamten (kostenpflichtigen) Artikel hier: www.konsument.at/computer-telekom/werbeblocker


Diesen Beitrag teilen