DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Käse Bavaria blu Der Würzige 65 % 300 g von Bergader

PRODUKTRÜCKRUF

PRODUkTRÜCKRUF

Listerien 

Bavaria blu Der Würzige 65 % 300 g
Listerien Bild: Bergader Privatkäserei GmbH

Artikelbezeichnung: Bavaria blu Der Würzige 65 %

Grammatur: 300 g

Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.08.2022

Charge: 0140 oder 0102

EAN: 4006402020550

Im Sinne des Verbraucherschutzes und in Abstimmung mit der zuständigen Behörde informiert die Bergader Privatkäserei GmbH über einen vorsorglichen Rückruf von Weichkäse mit Blauschimmel (Bavaria blu Der Würzige 300 g mit dem MHD 29.08.2022).

Bei einer internen Routinekontrolle sind bei einer Probe Listerien festgestellt worden. Bei den Endprodukten konnten keine Listerien nachgewiesen werden. Es kann dennoch nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass das Endprodukt Listerien enthalten kann. Verbraucherinnen und Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, dieses nicht zu konsumieren. Insbesondere Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können schwere Krankheitsverläufe mit Blutvergiftung und Hirnhautentzündung entwickeln.

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit den folgenden Daten:

Artikelbezeichnung: Bavaria blu Der Würzige 65%·

Grammatur: 300g·

Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.08.2022·

Charge: 0140 oder 0102·

EAN: 4006402020550

Das betroffene Produkt wurde in den Ländern Deutschland und Österreich vertrieben.

In Deutschland können folgende Handelsketten betroffen sein: Aldi SÜD (einzelne Regionen), Lidl, Netto ApS Co & KG Stavenhagen, Netto Markendiscount, Norma, Penny

In Österreich können folgende Handelsketten betroffen sein: Brugger, Eurogast, Grissemann, Kastner, Louiz, Metro, Pfeiffer GH, REWE (AGM C+C Märkte / BILLA PLUS), WEDL, Winkler

Die Angaben finden Sie auf der Rückseite der Verpackung. Andere Produkte/Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen und können bedenkenlos verzehrt werden.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons im Lebensmitteleinzelhandel zurückgeben.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bergader.de

QUELLE: APA-OTS

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Zum Seitenanfang