Rennrad Specialized Tarmac SL7

PRODUKTRÜCKRUF

Bruchgefahr

Specialized hat einen Sicherheitsrückruf veröffentlicht, um bei Tarmac SL7-Bikes und -Rahmensätzen die Expander auszutauschen und Kompressionsringe umzurüsten.

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde festgestellt, dass starke frontale Stöße, z. B. ein Stoß durch ein tiefes Schlagloch mit erheblicher Krafteinwirkung, den Steuersatz übermäßig belasten und einen Riss im Gabelschaftrohr verursachen können. Eine beschädigte Gabel kann, wenn sie weiter verwendet wird, brechen und zu Sturz- und Verletzungsgefahr führen.

Bei Tarmac SL7-Modellen befindet sich der Schriftzug „Tarmac“ an der Rückseite des Sitzrohrs des Fahrrads. Sie lassen sich von den Tarmac-Modellen älterer Generationen anhand der integrierten (verdeckten) Zugführung durch den Steuersatz unterscheiden (siehe oberes Foto).

Fahren Sie bitte nicht weiter mit Ihrem Fahrrad und kontaktieren Sie einen autorisierten Specialized-Fachhändler, um einen Termin zum für Sie kostenlosen Austausch der Teile zu vereinbaren.

Specialized Rider Care und Fachhändler werden Fahrer und Fahrerinnen kontaktieren, die von diesem Rückruf betroffen sind.  Wenn Ihr Fahrrad betroffen ist, wird Ihr autorisierter Specialized-Fachhändler die Teile für Sie kostenlos austauschen.

QUELLE: produktwarnung.eu

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail
Zum Seitenanfang

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.