Seniorenhandys: 16 Geräte im Test; (Bild: wavebreakmedia/Shutterstock.com) Drei Bauformen im Praxistest  |  Bild: wavebreakmedia|Shutterstock.com

TEST: Seniorenhandys - 16 Geräte im Praxistest 3/2021

Spezialhandys für Senioren ermöglichen an sämtlichen wesentlichen Dingen des Lebens teilzunehmen.

Verschiedene Bauformen

Drei Arten von speziellen Handys standen für diesen Test auf dem Prüfstand: reine Tastenhandys ohne Internetzugang und vollwertige Smartphones, die sich durch einfache Menüführung und größere Symbole leichter bedienen lassen als ihre herkömmlichen Pendants. Zur dritten Bauform zählen sogenannte Hybridhandys. Sie verfügen über eine physische Tastatur und ein kleines Display, in beschränktem Maße auch über eine Anbindung ans Internet.

Einfache Bedienung, Notruffunktion

Viele Fragen galt es in diesem internationalen Praxistest abzuarbeiten. Ist die Bedienung einfach und selbsterklärend? Sind Tastenbeschriftungen und Displayanzeigen deutlich genug, um sie leicht ablesen zu können? Wie sieht es mit der Eignung für Menschen aus, die mit Einschränkungen beim Sehen, Hören oder der Motorik leben? Nicht zuletzt müssen sich solche Handys zum Absetzen eines Notrufs eignen. Deshalb war es auch wichtig, wie gut der Hersteller die Notfallfunktion integriert hat.

Tipp: Einfachmodus bei herkömmlichen Modellen

Nicht nur spezielle Handys verfügen über die oben genannten Möglichkeiten. Auch viele herkömmliche Smartphones bieten einen Einfachmodus. Dieser bringt größere Schriften und App-Symbole auf den Bildschirm.

Diese Produkte finden Sie im Test:

Smartphones, Hybridmodelle

  • Bea-Fon SL860touch
  • Bea-Fon M6
  • Doro 7010
  • Doro 8050
  • Doro 8080
  • Emporia Smart4
  • Emporia TOUCHsmart
  • Nokia 2720 Flip

Tastenhandys

 

  • Bea-Fon SL595
  • Doro 6040
  • Gigaset GL590
  • Panasonic KX-TU466
  • Telme C151
  • Telme X200
  • Tiptel Ergophone 6420

Der Produktfinder auf konsument.at bietet folgende Informationen:

  • Ausstattung (Art des Handys - Klapp- oder Barren-Handy, Smartphone - Abmessungen, Bedienungsanleitung, Touchscreen, Tastatur, Speichergröße, ob Kopfhörer im Lieferumfang enthalten sind, GPS-Empfänger, Radio),
  • Telefonfunktion (Sprachqualität, Netzempfindlichkeit),
  • Handhabung (Eignung für Personen mit Hör-, Seh-, Motorikschwäche; Inbetriebnahme, Telefonieren, SMS, Notruf, Täglicher Gebrauch, Internet, Menüführung, erweiterte Funktionen, Tragbarkeit),
  • Haltbarkeit,
  • Akku (im Stand-by-Modus, beim Telefonieren, Ladezeit in Minuten),
  • Zusatzfunktionen;

Außerdem finden Sie auf www.konsument.at Steckbriefe zu allen getesten Seniorenhandys.

MEHR ZUM THEMA

Den gesamten Test (Abo/kostenpflichtig) finden Sie auf https://www.konsument.at/test-seniorenhandys-032021

Lesen Sie außerdem (Abo/kostenpflichtig) unser Handy-Extra.

Diesen Beitrag teilen

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.