VKI: Heute startet der 11. Energiekosten-Stop

Anmeldung für den Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas ab sofort möglich

 

Mit dem Leitgedanken „Gemeinsam sind wir ein Großkunde“ organisiert der Verein für Konsumenteninformation (VKI) regelmäßig die Aktion „Energiekosten-Stop“. Dabei sammelt der VKI interessierte Konsumentinnen und Konsumenten, um im Rahmen eines Bestbieterverfahrens möglichst gute Strom- und Gastarife für die Aktionsgemeinschaft zu erzielen. In Summe konnten die teilnehmenden Haushalte seit Beginn der Aktion ihre Energieausgaben um über 43 Millionen Euro reduzieren. In der letzten Saison haben die Teilnehmer im Schnitt 385 Euro durch den Wechsel auf die Gemeinschaftstarife  für Strom und Gas einsparen können. Die Teilnahme am mittlerweile 11. Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas ist ab sofort – wie immer kostenlos und unverbindlich – unter www.energiekosten-stop.at möglich.

Neben der Kostenersparnis stehen beim Energiekosten-Stop auch immer Nachhaltigkeit und Tarif-Qualität im Fokus. Bei der jetzt startenden 11. Aktion werden wieder drei Energie-Kategorien für das Bestbieterverfahren ausgeschrieben: Gas, Ökostrom und Umweltzeichen-Strom. Umweltzeichen-Strom ist eine besonders nachhaltige Energiekategorie. Strom, der mit dem Umweltzeichen-Zertifikat ausgezeichnet ist, muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energieträgern stammen. Zudem sind Umweltzeichen-Stromanbieter verpflichtet, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben. Für alle Gemeinschaftstarife wird eine Preisgarantie von 18 Monaten gelten.

„In Anbetracht der aktuellen Situation am Energiemarkt würden wir uns wünschen, dass sich diesmal besonders viele Teilnehmer bei unserer Aktion engagieren“, so Ivana Jurisic, Projektleiterin beim VKI. „Je mehr Haushalte sich beteiligen, desto besser ist unsere Ausgangsposition, um im Bestbieterverfahren Gemeinschaftstarife zu erreichen, die die jetzt absehbaren Preissteigerungen im Energiebereich abfangen können. Das könnte für einige der Haushalte, die ohnehin schon durch die Pandemie unter wirtschaftlichen Druck geraten sind, einen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten.“

Ablauf der Aktion: In vier Schritten zu günstigeren Energietarifen

  1. Anmeldung: Bis 11.01.2022 können Interessierte über ein Onlineformular auf
    www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich an der Aktion teilnehmen. Dazu genügen folgende Angaben: Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, ungefährer Jahresenergieverbrauch.
  2. Bekanntgabe Bestbieter: Am 19.01.2022 gibt der VKI die Gewinner des Bestbieterverfahrens bekannt. Am Bestbieterverfahren können alle Energielieferanten teilnehmen, die im Vorfeld den vom VKI festgelegten Qualitätskriterien zugestimmt haben.
  3. Benachrichtigung per E-Mail: Ab Ende Februar 2022 erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine E-Mail-Nachricht mit Detailinformationen zu den erzielten Tarifen sowie der voraussichtlichen persönlichen Ersparnis, die sich durch einen Wechsel auf die Gemeinschaftstarife ergibt.
  4. Wechseln und sparen: Nach dem Erhalt des Angebots haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund sechs Wochen Zeit, um in Ruhe zu entscheiden, ob sie das Angebot annehmen und auf den Gemeinschaftstarif wechseln möchten.

SERVICE: Informationen zur VKI-Aktion gibt es auf www.energiekosten-stop.at. Fragen zum Energiekosten-Stop beantwortet auch die kostenlose Telefon-Hotline 0800 810 860 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr).

Diesen Beitrag teilen

DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.